Die Umwelt schonen dank Ökostrom

Spätestens seit der Atomkatastrophe in Japan ist in den Köpfen vieler ein Umdenken passiert. Das Unglück hat dazu angeregt, sich Gedanken zu machen wie gefährlich Atomkraftwerke sind und dass die Bauten keineswegs allen Naturkatastrophen standhalten. Viele Haushalte sind seitdem auf Ökostrom umgestiegen. Wer denkt, beim neuen Anbieter mit höheren Preisen für den Strom rechnen zu müssen, ist oft positiv überrascht wie günstig die Tarife der alternativen Anbieter sind. Ökostrom wird vorwiegend aus erneuerbaren Energiequellen wie zum Beispiel Wind- und Wasserkraft erzeugt. Will man beim Wechsel auf einen Ökostromanbieter sicher gehen, optimal zum Umweltschutz beizutragen, sollte man ein Unternehmen wählen, das den Ausbau weiterer Ökostromkraftwerke unterstützt. Naturschutzverbände und der Konsumentenschutz vergeben Prädikate, anhand derer Kunden sich orientieren können, ob ein Anbieter die strengen Kriterien erfüllt.

Strom Anbeiter wechseln leicht gemacht
Wer sich für Strompakete eines Ökostromerzeugers interessiert, findet nützliche Informationen im Internet. Besonders einfach ist der Vergleich der verschiedenen Tarife bei unabhängigen Vergleichsrechnern. Diese Plattformen bieten nicht nur Wissenswertes rund um das Thema Ökostrom, sondern stellen auch einen kostenlosen Rechner zur Verfügung, anhand dessen man die günstigsten Tarife am eigenen Wohnort ausfindig machen kann. Dazu gibt man in einer Suchmaske einfach die Postleitzahl des Wohnorts und den ungefähren jährlichen Stromverbrauch an. Als Option sollte man auf alle Fälle auswählen, dass man sich nur für Angebote von Ökostromunternehmen interessiert. Rasch erhält man eine Liste mit Angeboten. Hier wird nicht nur der jährliche Tarif angegeben, sondern auch Eckdaten zum Vertrag veröffentlicht. Interessant für Neukunden ist zum Beispiel die Vertragslaufzeit oder ob der Anbieter eine Preisgarantie für eine bestimmte Zeit gewährt. Mit einem einfachen Klick auf den Anbieter kann man bequem Detailinformationen anfordern. Bei manchen Unternehmen erhält man sogar als Neukunde einen Rabatt. Die Tarife werden unterschiedlich berechnet. Manchmal zahlt man einen fixen Grundpreis und dafür weniger pro verbrauchter Kilowattstunde, andere Unternehmen rechnen ausschließlich nach tatsächlich verbrauchtem Strom ab. Am besten rechnet man sich anhand der letzten Stromabrechnung selbst aus, welche Variante für den persönlichen Bedarf die günstigste ist.

Weitere Artikel

Comments are closed.