Photovoltaikanlagen und Versicherung

Auch eine Photovoltaikanlage ist vor Schäden nicht gesichert. Verschiedene Einflüsse können eine Photovoltaikanlage von außen schädigen und eine Reparatur oder ein Ersatz kann besonders hier sehr kostenintensiv sein. So sollte man sich auf jeden Fall genau informieren. Zahlreiche Onlineplattformen, wie www.niedrigenergieforum.de, bieten eine breite Informationsplattform. Keinesfalls sollte man auf eine entsprechende Versicherung verzichten. Diese kann zumindest bei einigen Schäden von Nutzen sein.

Risikoeinstufungen bei einer Photovoltaikanlage

Grundsätzlich sollte bei einer Versicherung auf eine sogenannte Allgefahrenversicherung geachtet werden. Diese sollte vor allen Gefahren absichern. Weiters ist es ratsam darauf zu achten, dass bei Abschluss einer Versicherung über die Photovoltaikanlage, dass nicht nur Kosten über den Neuwert, sondern auch Reparaturen, Montage sowie Demontage abgedeckt sind. Eine Reparatur der Photovoltaikanlage kann sehr zeitintensiv sein. Das bedeutet, dass über einen gewissen Zeitraum keine Energie zur Verfügung steht und somit Erträge ausbleiben. Hier empfiehlt es sich auch den Vertragsausfall mitzuversichern.

Versicherungen bieten unterschiedliche Risikoeinstufungen an und die Versicherungshöhe ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Die Prämie der Versicherung kann durch unterschiedliche Methoden verringert werden. So kann die Photovoltaikanlage dort platziert werden, wo eine stabile Umgebung mit zum Beispiel Außenwänden vorhanden ist. Ein höheres Risiko ergibt sich dort, wo die Anlage an unbewohnten Gebäuden stationiert wird oder die nicht gegen Blitzschlag geschützt sowie durch eine Ertragsüberwachung kontrolliert werden. Die Versicherungsprämie kann auch dadurch gemindert werden, wenn eine Selbstbeteiligung gewählt wird.

Versichert gegen Schäden

Eine zusätzliche Option ist die Betreiberhaftpflichtversicherung. Diese schützt vor Personen- und Sachschäden, die durch die Photovoltaikanlage entstehen können. Unwetter oder Montagefehler können zu Personen- oder Sachschäden führen, wenn Einzelteile sich lösen. Sogenannte Sachschäden können durch Wetterereignisse, wie Hagel, Sturm und Regen entstehen. Aber auch Vandalismus, Feuer sowie Diebstahl können durch einen entsprechenden Versicherungsschutz abgedeckt werden. Blitzeinschläge können zu einem Kurzschluss oder einer Überspannung führen. Ein weiterer Faktor, der Einfluss haben kann, sind sogenannte Schäden, die durch Tiere entstehen können. Bisse durch Tiere können die Photovoltaikanlage ebenso schädigen.

Weitere Artikel

Comments are closed.